Geburtstagstorte zum 76.

Hallo ihr Lieben,

ja… ich weiß… lang lang ists her , mein letzter Beitrag🙊 Doch momentan ist da einfach nicht so viel Zeit zum Schreiben gewesen. Schule, Abi, Arbeit… naja. Jetzt sind Ferien !💪🏼🎉 und die verbringe ich bei meinen Großeltern im Erzgebirge. Einen großen Uröaub wollte ich nicht. Der Rest hätte ruhig fahren können , aber für mich hat die Schule leider momentan Priorität!  Nun kam gestern noch die Schwester meines Opas zu Besuch für ein paar Tage. Heute war ihr Geburtstag. Und die Chance, eine Torte zu backen , ließ ich mir natürlich nicht entgehen 😅 Das Problem war nur… bei meiner Oma hab ich nicht das passende Equipment. Geschweige denn die Sachen, die ich zum Backen gewohnt bin ( den TM5) ! Zum Glück hab ich meine Tante! Bei ihr dürfte ich die Küche „vergewaltigen “ ( okay… habe alles wieder in den Originalzustand gebracht😉) Also Biskuitteig dort gemacht, mit zur Oma und dann fertig gestellt . Fondant hatte ich noch von mir dabei und der Rest wurde improvisiert. Opa hat(te) noch genügend Äpfel im Garten. Somit kann ich ohne Bedenken noch viele weitere Kuchen/Torten backen :)!💕 Süß fand ich noch, dass mein Opa mir fast bis zur kompletten Fertigstellung interessiert zugeguckt hat😊💕 er war ziemlich fasziniert von dem Eindecken und Dekorieren. Gab mir sogar Tipps, wie sie noch besser aussehen könnte ! Somit sag ich gerne : Die Torte ist ein Werk von mir und meinem Opa ! Gelobt wurde ich (wir) für die Torte sowohl für das Aussehen, als auch für den Geschmack☺️ Sogar meine Oma, die nicht so auf Süß aus ist, aß ein Stück ! Welch Komplimente 😍💖 Danke !

img_1469

Zutaten:

Biskuit:

6 Eier

180 g Zucker

180 g Mehl

Prise Salz

Füllung + Belag:

1 Pck. Vanillepuddingpulver

350 ml Milch

3 EL Zucker

Zimt

2 Äpfel

200 g Butter

200 g Puderzucker

Fondant

Dekorosen

Zubereitung:

Für den Biskuit die Eier in den Mixtopf geben und 6 Minuten/Stufe 4 / 37 Grad schlagen. Danach das Ganze noch einmal ohne Temperatur. Das Mehl und das Salz dazugeben und 4 Sekunden/Stufe 4 unterheben. In eine mit Backpapier ausgelegte 26er Springform füllen und gut 20-25 Minuten bei 180 Grad/Umluft backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Währenddessen den Pudding zubereiten. Dazu das Puddingpulver mit dem Zucker und 5 EL Milch verrühren. Die restliche Milch aufkochen. Nun das Pulver einrühren, noch einmal aufkochen lassen, von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen. Immer mal wieder rühren, damit keine Haut entsteht. Den abgekühlten Biskuit einmal in der Mitte durchschneiden. Die Äpfel schälen und in dünne Streifen schneiden. Diese dann auf den unteren Boden legen. Mit Zimt bestreuen. 100 g Butter mit ein wenig Puderzucker 1 Minute/Stufe 3 Schlägen. Den abgekühlten Pudding dazugeben und das ganze 20 Sekunden/ Stufe 3 verrühren. Auf die Äpfel geben und mit dem oberen Boden versehen. Die restliche Butter mit dem Puderzucker 3 Minuten / Stufe 3 zu einer Buttercreme aufschlagen und die Torte dünn damit eindecken. Nun beliebig mit Fondant und den Blumen verzieren.😊

img_1470image

Viel Spaß beim Nachbacken

Eure Patzii😘

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s